Phänomenale Schoko-Cookies

Cookies3

Eines vorweg: Solltet ihr diese Cookies einmal im Freundes- und Familienkreis verteilt haben, müsst ihr damit rechnen, auf ewig dazu verdammt zu sein, diese immer und immer wieder zu backen. Ist aber gar nicht schlimm, so einfach und schnell wie sie gebacken sind. Hier gilt: Mehr Kreativität, mehr gut! Tobt euch aus, wenn Schokolade auf Dauer zu öde ist. Die Basis der Cookies eignet sich für alle möglichen kulinarischen Ideen!

cookies1

Zutaten für 20 Stück:

  • 120g weiche Butter
  • 120 Zucker
  • 1 Ei
  • 100g Haferflocken
  • 2-3 EL Milch
  • 5 Tropfen Vanillearoma (nach belieben mehr)
  • 125g Mehl
  • 2-3 EL Kakao
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 2 Tafeln Schokolade in Stücke gebrochen

Zubereitung: Als erstes wird der Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze oder auf 160 Grad Umluft vorgeheizt und ein Backbleck mit Backpapier ausgelegt.

Leichter kann es dann kaum werden: Butter und Zucker schaumig rühren und dann das Ei dazu geben. Dann nach und nach Haferflocken, Milch und das Vanillearoma unterrühren. Dann noch Mehl, Kakao und Backpulver dazu geben. Ich mag es sehr schokoladig, deswegen spare ich nicht am Kakao. Hier kann aber natürlich nach Belieben variiert werden! Zu guter letzt die Schokostücke unterrühren. Hier kann frei nach Schokolust gewählt werden: Die Kombination Zartbitter und Vollmilch haben sich schon bewährt, aber auch weiße Schokolade oder Nusschokolade passen klasse!

Dann die Kekse mit Löffeln auf das Backblech geben. Achtung! Die Kekse werden sehr groß und “verlaufen” noch! Ich empfehle, für normal-große Kekse, einen gut gehäuften Teelöffel pro Keks. Und immer gut Abstand lassen zu den anderen Keksen. Lieber ein oder zwei weitere Bleche in den Ofen schieben, als nachher einen einzigen riesigen Keks auf dem Blech zu haben ;)

Jetzt die Kekse ca. 12-15 Minuten backen lassen. Sie brennen recht schnell an, deswegen immer mal wieder kontrollieren! Kommen die Kekse aus dem Ofen, sind sind noch etwas weich, härten dann aber schnell aus und bleiben schön saftig!

Cookies2

Tipps: Die Schokolade kann super durch andere Zutaten wie Nüsse, Trockenobst, Karamell oder ähnliches ausgetauscht werden. Das Basisrezept eignet sich wirklich für viele kreative Ideen! Durch die Haferflocken sättigen die Kekse super und eignen sich in abgewandelter Form toll als Frühstück! Dafür, statt der reinen Haferflocken einfach Müsli nehmen und mit getrockneten Früchten und Nüssen mischen.

Schmecken lassen!

Fotos: lichtbildfactory

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>