Fluffige Pfannekuchen mit Äpfeln und Blaubeeren

Foto 16.05.14 21 27 03

Schon vor zwei Wochen, als eine gefühlte Wagenladung Äpfel in der wöchentlichen Gemüsetüte ins Haus purzelte, dürstete es mir und dem Freund nach Apfelpfannekuchen. Kurz darauf wurden dazu noch Blaubeeren gekauft und die Schweinerei wurde angerührt :) Dabei entstanden keine dünnen Pfannekuchen, wie man sie kennt, sondern eher etwas dickere, sehr fluffige, amerikanisch anmutende Pancakes.

Zutaten für 10 Stück:

  • 400 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 2 Eier
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Liter Milch
  • Butter
  • Äpfel/Blaubeeren (Obst nach Belieben)
  • (Zimt, Zucker, Marmelade, Ahornsirup)

Zubereitung:

Sucht euch eine schöne Pfanne raus, am besten eine beschichtete, damit die Pfannekuchen nicht kleben. Die Pfanne muss dabei nicht wirklich groß sein, da die Pankaces idealerweise eh nur Untertassen-groß werden.

Jetzt trennt ihr die beiden Eier. Stellt das Eiweiß bei Seite und rührt aus den ganzen anderen Zutaten eine zähflüssigen Teig zusammen. Aufgepasst! Die Milch nicht komplett hineinschütten, sondern nach Belieben dazu gießen. Ich mag es, wenn der Teig etwas fester ist. Dabei dürfte dann ca. ein halber Liter reichen. Für einen etwas flüssigeren Teig schüttet langsam mehr dazu und rührt ständig um. Jetzt könnt ihr schon mal Butter in die Pfanne geben und diese vorheizen. Achtung: Die Pfanne nicht zu heiß werden lassen. Ich habe neun Hitzestufen und habe immer Stufe 7 verwendet.

Foto 16.05.14 20 25 41

Jetzt schlagt das Eiweiß mit einem Rührbesen auf, bis es schön steif ist. Hebt jetzt das Eiweis unter den Pancake-Teig. Ihr werdet sehen, dass der Teig jetzt kleine Bläschen schlägt. Diese sorgen nachher dafür, dass der Teig toll leicht und fluffig wird.

Gebt jetzt immer einen guten Klecks in die Pfanne und belegt die Pancakes dann auf der noch flüssigen Seite mit Obst. Nach 2-3 Minuten könnt ihr die Seite wechseln. Lasst die Pfannekuchen so lange braten, bis sie eine schöne Bräune haben. Am Ende könnt ihr sie nach Belieben mit Zimt und Zucker, Marmelade, Nutella oder anderen feinen Sachen bestreuen/bestreichen :)

Foto 16.05.14 21 05 26 Foto 16.05.14 20 50 28

Tipps: Wenn ihr viele Pancakes produzieren wollt, heizt vorher den Backofen ganz leicht vor. 40 Grad reichen da locker. Legt die Pancakes dann einfach auf einen Teller in den Backofen. So bleiben sie lange warm. Der Teig selber ist außerdem kaum süß. Lasst für heruzhafte Pancakes einfach den Vanillezucker heraus und belegt die Pfannekuchen mit Käse, Schinken oder streut Gewürze in den Teig. Ich muss aber sagen, selbst mit dem wenigen Vanillezucker, schmecken die Pancakes herzhaft toll!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>