Fingerfood I – Pizza-Bällchen

JZ1A0963k

Pizza-Bällchen – wenn es mal schnell und auf Nummer sicher gehen muss. Klingt wie ein Werbeslogan ist aber um einiges sicherer, als jede dusselige Werbeversprechen. Das liegt nämlich daran, dass die Pizza-Bällchen aus Quark-Öl-Teig einfach eine tolle Basis sind für alle Zutaten, die man gerne mag und die man schlimmstenfalls noch los werden muss ;) Dazu sind sie recht schnell zubereitet und eignen sich super als Snack für jede Party, fürs sommerliche Grillen oder für  ein Picknick. Das schöne ist: Man kann sie auch super einfrieren und bei Bedarf einen Schwung in 10 Minuten schnell aufbacken – sie schmecken dennoch wie frisch zubereitet! Zutaten für den Teig:

  • 300 Gramm Mehl
  • 250 Gramm Quark
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 10 Esslöffel Milch
  • 6  Esslöffel Öl
  • Eine Prise Salz

Zutaten nach Belieben für die Füllung:

  • 300 Gramm Käse
  • 100 Gramm Schinkenwürfel
  • 60-70 Gramm Röstzwiebeln
  • Ein wenig Oreganogewürz
  • (gewürftelte Käsestückchen)

JZ1A0962k

Zubereitung: Heizt zuallererst den Ofen vor – denn der Teig ist wirklich schnell fertig! Bei Ober- und Unterhitze schaltet auf 180 Grad, bei Umluft reichen 160 Grad, jedoch würde ich in den letzten 10 Minuten den oberen Grill dazu schalten. Vermengt jetzt alle Zutaten für den Teig zu einer Masse. Achtung: Dafür bedarf es ein wenig Muskelschmalz! Nehmt dazu auf jeden Fall die Knethaken und haltet die Schüssel ordentlich fest, der Teig ist recht zäh. Zum Schluss gebt die restlichen Zutaten dazu. Jetzt formt kleine Bällchen und legt diese auf ein mit Backpapier ausgeschlagenes Backblech. Ein Stück Käse in das Bällchen gedrückt sorgt für einen zart geschmolzenen Käsekern im inneren des Bällchen. Lasst ein wenig Platz zwischen den Bällchen, sie werden noch größer. Ich habe mit der Menge zwei Backbleche voll bekommen. Jetzt jedes Backblech für 40 Minuten in den Backofen. Prüft in den letzten Minuten immer mal wieder den Bräunungsgrad der Bällchen. Sie schmecken hervorragend noch warm und knusprig, sind aber auch abkühlt und am nächsten Tag auch noch klasse.

Tipps: Für die Füllung eignet sich wirklich so gut wie alles. Ob Mais, Paprika, frische Zwiebeln oder getrocknete Tomaten und Kräuter. Auch Fetakäse kann eine tolle Würze verleihen. Alternativ zum Käse-kern kann man auch Käse über die Bällchen streuen. Wem das zu “käsig” ist, der verzichtet darauf :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>